Bienenvreni on Tour… die Bienentage der VS Scheifling

Fluglochneuigkeiten Stock 17:IMG_3327

IMG_20190615_230623_20190621113815941Ich sag euch was… na das war ja vielleicht wieder aufregend… aber so was von!

Dieses Jahr wurden unsere Bienenfachtierärztin Doris und unsere Bienenvreni von Fr.Fuchs, der Lehrerin der 2.Klasse der Volksschule eingeladen, um 20 Kindern von uns zu erzählen… und stellt euch vor: dieses Jahr bekamen die beiden sogar 2 Tage zur Verfügung gestellt!!!! Ist das nicht toll??? 2 ganze Schultage, damit die Kiddies gaaaanz viel über uns lernen können!!! Vergangenes Jahr war die Zeit schon knapp für das umfangreiche Programm unserer beiden Bienenliebhaberinnen… wer nun glaubt, dass den beiden die Zeit diesmal reichte, der hat die beiden noch nicht über Bienen reden gehört

.

 

IMG_20190621_123341_1Am 1. Tag starteten wir mit einer kurzen Vorstellrunde und die Klasse wurde in 2 Gruppen geteilt… Eine Gruppe erforschte sogleich das Imkerwerkzeug und spontan wurde eine als Anschauungsmaterial mitgebrachte tote Königin zum Versuchsobjekt… die Kids versuchten sich darin die Königin zu zeichnen (sprich markieren), und merkten schnell, dass es gar nicht so einfach ist, diese kleine Biene zwischen den Fingerchen zu halten und dann auch noch mit diesem komischen Stecknadelstab (sprich Zeichengerät) zuerst mal Leim auf diesen kleinen Rücken zu bringen ohne gleich Flügel zu verkleben… und dann auch noch diese kleinen bunten Plättchen!!!! Aber: es haben alle geschafft…und eines könnt ihr mir glauben…diese Königin wäre sofort gesehen worden im Stock!!!! Nach der ersten Gruppe erinnerte die Queen nämlich an den Glöckner von Notre Dame und nach der zweiten Gruppe einem Dalmatinerverschnitt.

Parallel dazu wurden den Kids von Doris die 3 Bienenwesen anhand des Schulschaustockes und vielen Bildern näher gebracht. Viele hörten das erste mal von unserer Queen, uns Arbeiterinnen und unseren Drohnenmännern… davon, dass die Königin momentan gaaanz viele Eier legt am Tag, wie es sich gehört von einem Hofstaat umsorgt wird… das nur wir Mädels stechen und man diese seltsamen großaugigen Drohnen sogar streicheln könnte, da sie eben keinen Stachel haben…

 

IMG_20190617_102012_20190621113834467Und dann wurde es so richtig spannend, denn die Kids durften in den Imkeranzug schlüpfen und konnten es kaum erwarten einen Blick in den Schaustock im Schulgarten zu werfen, um dort die „echten“ Bienleins sehen zu können, die dort schon geschäftig ihrer Arbeit nachgingen und fleißig aus- und einflogen… IMG_20190617_103430_20190621113925268voller Neugier wurde die Königin gesucht, ihr bei der Eiablage zugesehen… so mancher Drohn gesichtet… Bienen beim Tanzen entdeckt… die Eileins gesucht, die man doch ziemlich schwer entdeckt…

Während die eine Gruppe staunend in die Bienenwelt am Schaustock eintauchte, wurde den anderen erklärt, welche „Trachtpflanzen“ für uns von Bedeutung sind… und was das überhaupt ist… eine Tracht… also… am Land könnte man das ja mit Dirndl und Lederhose verwechseln, aber: bei uns in der Bienenwelt verstehen wir unter Tracht, wenn eine Pflanze gerade viiiiiiel Nektar, Honigtau oder Pollen für uns bietet… so wie zum Beispiel gerade aktuell die Himbeere…

 

IMG_20190618_081707_20190621114059989

 

Den Tag abgerundet hat dann eine gemeinsame Station in der Schulküche zum Thema Wachs… neben ein paar erklärenden Worte und wie wichtig Wachs schon anno dazumal war, wie wichtig ein eigener Wachskreislauf für unsere Imkerei ist und woher die Bienleins das Wachs überhaupt zaubern, freuten sich die Kids wohl am praktischen Tun… vor allem das Einlötgerät beim Waben einlöten hatte es den Kids angetan (schnell wurde bemerkt wie schön es funkt wenn die zwei Enden sich natürlich rein zuuuufällig berühren)… IMG_20190618_081628_20190621114022626und der ganze Raum duftete herrlich nach Wachs, da jedeR ein Teelichtlein gießen durfte…

So war er auch schon vorbei der Tag 1… schneller als geglaubt…

 

Insofern starteten wir in den 2. Tag nochmals mit dem Thema Wachs .Die restlichen Teelichtleins wurden gegossen, noch eine Zarge voll Waben eingelötet und danach starteten wir alle gemeinsam in der Klasse mit einem Bienenlük. 24 verschiedenste Fragen zu uns Bienleins! Cool, was die Kids schon so alles über uns gewusst haben!!! Alle Achtung!!! Und wenn wer noch nicht so sattelfest war… kein Problem… manche Antworten konnte man nachsehen: so wurden auf der Wachsplatte die Zellenecken gezählt, auf der Schautafel die Bezeichnung für die Königin gesucht, Pollenhöschen im Buch entdeckt…

IMG_20190618_100622_20190621114155046

Über die zwei Tage und jede einzelne Station ging ein Bienenrätsel… eine Frage wurde besonders diskutiert: die Frage der Sommerbienen und der Winterbienen: wann leben mehr Bienen im Bienenstock???

Sehr interessant für unsere beiden Bienendamen war vor allem der coole Denkansatz der Kids bei der Frage.

Für die Kids war es der Winter…. ganz klar… Winter = kalt = viele Bienen! Und warum??? Ist doch logisch…. zum Kuscheln!!!!

So wurden die Kids in die Pause geschickt, mit der Aufgabe sich nochmals genau zu überlegen, wieviel Bienchen im Sommer und wieviele im Winter im Stock sein mögen… ein kleines Schätzspiel, verbildlicht durch Reiskörner… ein Reisglas stellte das Wintervolk dar und eines das Sommervolk… mit auf dem Weg gegeben hat Doris ihnen noch, dass ja die Königin jetzt gerade viiiiiiel Eier legt und im Winter keine und wieviel Bienen sich ca. auf einer Wabe befinden… Die abgegebenen Schätzzahlen eines Wintervolkes lagen zwischen 400 und 15.000 Bienen und eines Sommervolkes zwischen 1000 und 1.000.000 Bienen.IMG_3329_20190620231717042

 

 

IMG_3331

 

Nach soooo vielen Zahlen braucht man auch mal einen kleinen Energieschub… so wurden bereits aufgrund des sich schon wieder ergebenden Zeitmangels die nächsten beiden Stationen zusammengelegt…

Doris erzählte den Kids von unseren lästigsten Quälgeistern: den Varroen…

diese kleine schreckliche Milbe konnten sich die Kinder durchs Mikroskop einmal genauer ansehen und mit ner Zecke oder Schaflaus vergleichen…

 

pixlr_20190621121318900
IMG_3333_20190620232041504_20190621113557050

.

und gleichzeitig begann die Honigverkostung: 6 verschiedener Honigsorten (Kastanie-, Raps-, Akazie-, Sonnenblumen-, Blüten- und Waldhonig) im Direktvergleich mit Voting (wobei ich schon voll Stolz sagen muss, dass unser regionaler Honig wieder am besten abgeschnitten hat… hurrrrrrraaaa! er ist und bleibt der beste Honig!!!!)

 

 

 

 

IMG_20190618_111733IMG_20190618_112008

.Zum Schluss wurde den Kids im Hof noch unsere Bienensprache näher gebracht… ihnen erklärt wo für uns die Sonne ist… wie wir unseren Kolleginnen mitteilen, wo es eine tolle Trachtquelle gibt…

und so wurde zu guter letzt der Bienentanz getanzt… und (fast) alle machten mit und durften sich über eine leckere Trachtquelle freuen, die noch alle mit auf den Heimweg bekamen – für jeden ein Gläschen unseres tollen im Voting gekürten regionalen Honigs und ein von unserem ortsansässigen Berufsimker Wolfi gespendeten Sackerl Honigzuckerl!!!

 

So wurde dieses Jahr aus dem Bienentag – die Bienentage…. und trotzdem war die Zeit wieder viiiiiiiiel zu knapp!!!! Einmal losgeredet, sind die Mädels nicht zu stoppen – und bei so wissenshungrigen, neugierigen und zu begeisternden Kids schon gar nicht :0)

es waren zwei volle, interessante Tage in der VS und die beiden freuen sich schon wieder aufs nächste Jahr , wenn sie den nächsten jungen Menschen unsere faszinierende Bienenwelt ein Stückchen näher bringen dürfen!!!!

IMG_3338_20190620232228384_20190621113235796

 

 

2 Gedanken zu „Bienenvreni on Tour… die Bienentage der VS Scheifling

  1. Hallo Bienen vreni du hast gute Leistung erbracht für die Natur und die Bienen du bist auch imkerin und machst Bienen Stöcke mit eigenem Holz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.